Blumenwiese

(Blumen 50% / Gräser 50%)

Verwendung

Für alle extensiv genutzten Wiesen in der freien Landschaft und innerorts geeignet. Die Mischung ist für ein weites Spektrum an Standortverhältnissen verwendbar:
Von der Salbei-Glatthaferwiese bis zur frischen Ausprägung einer artenreichen Flachland-Mähwiese. Die Arten, denen der Standort zusagt, werden über die Jahre reiche Populationen aufbauen, wenige andere gehen zurück. Der Schwerpunkt der in der MIschung enthaltenen Arten liegt im mittleren Standortspektrum. Den ersten Pflegeschnitt nicht verwenden, danach kann der Aufwuchs als Heu, Öhmd oder Silage verfüttert werden.

Charakteristik

Bunt blühende, sehr artenreiche Blumenwiese mit nieder- bis hochwüchsigen Arten, Unter-, Mittelgräser und Obergrün. Sie erreicht eine Höhe von 80-100 cm vor dem ersten Schnitt. Bereits im ersten Jahr sorgen Akzeptanzarten wie Kornblume und Klatschmohn für ein ansprechendes Bild. Im zweiten Jahr gelangen Margeriten und Glockenblumen zur Blüte, später werden Bocksbart, Witwen- und Flockenblumen die bunt blühende Wiese prägen.

Pflege / Nutzung

Zwei- bis dreimalige Mahd, je nach Nutzung und Witterungsverlauf, Abräumen des Mahdgutes. Im 1. Jahr nach Ansaat sind bei unerwünschtem Samenpotenzial im Boden zusätzliche Pflegeschnitte und das Abräumen des Schnittguts notwendig. Bei großen Flächen ist eine Nutzung von Heu, Öhmd oder Silage sinnvoll. Beweidung ist möglich.

Ansaatstärke

3 g/m², 30 kg/ha (Blumen+Gräser) 1 g/m², 10 kg/ha (Blumen)

Schnellbegrünung

2 g/m², 20 kg/ha

Füllstoff

zum Hochmischen auf 10g/m², 100 kg/ha

Datenblatt

Mischungstabellen Blumenwiese (Blumen 50% / Gräser 50%)

mit Herkunftsangaben der Einzelarten (pdf-Datei für Antrag auf Genehmigung bei den Naturschutzbehörden)

Mischungstabellen Blumenwiese (Blumen 50% / Gräser 50%)

ohne Herkunftsangaben der Einzelarten (xls-Datei)



Um die Artenvielfalt zu erhalten ist eine erste Mahd vor dem 15. Juni sinnvoll!

In unserer Kulturlandschaft sind die artenreichsten Blumenwiesen durch Nutzung und 1-2-malige Mahd/Jahr und das Abräumen des Mahdguts entstanden!

Eine Nachsaat mit der reinen Blumenkomponente (1 g/m²) in artenarmen Altbeständen ist möglich. Mehr hierzu finden Sie in der Rubrik "Wissenswertes" im Unterpunkt "Umbruchlose Ansaat"

Wildgräser besitzen Grannen. Insbesondere bei maschineller Ansaat ist deshalb Füllstoff erforderlich, um ein Verstopfen der Sämaschine zu verhindern.

Blumenwiese

(Blumen 50% / Gräser 50%)

für höchste Ansprüche und Artenvielfalt
Die Mindestbestellmenge beträgt 0.0231 kg!
ab96.60 €/kg
Staffelung
unter 0.5kg136.50 €/kg
bis 99.999kg99.75 €/kg
ab 100kg96.60 €/kg

In Bezug stehende Produkte

Blumenwiese - Schnellbegrüner

... bei Kleinpackungen nur separat lieferbar

Die Mindestbestellmenge beträgt 0.7500 kg!
ab 4.20 €/kg

Blumenwiese - Schrot als Füllstoff

... bei Kleinpackungen nur separat lieferbar

Die Mindestbestellmenge beträgt 3.0000 kg!
ab 1.05 €/kg
zurück

warenkorb Ihr Warenkorb

Noch keine Produkte im Warenkorb

Bitte beachten Sie

Preise verstehen sich inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Der Mindestbestellwert beträgt 63,00 € insgesamt und 3,15 € je Artikel.

Die Lieferzeit beträgt aktuell ca. 1-2 Wochen.

Wichtiger Hinweis

Die Mischungen Nr. 1-7, 9, 13, 15, 17, 20 werden auf Grundlage der Erhaltungsmischungsverordnung in Verkehr gebracht. (ErMiV)

Die Verantwortung für die Ausbringung von Saatgut liegt beim Anwender. Enthält eine Mischung für die freie Landschaft Arten, die nicht aus dem Vorkommensgebiet stammen (z.B. aus benachbarten Ursprungsgebieten) ist dafür nach §40 BNatschG eine Ausnahmegenehmigung bei den Naturschutzbehörden einzuholen.

Regionalkarte

Karte der Ursprungsgebiete und Produktionsräume