KULAP Bayern

Seit 1988 gewährt Bayern seinen Landwirten Ausgleichszahlungen für umweltschonende Bewirtschaftungsmaßnahmen – im Fokus: Gewässer-, Boden- und Klimaschutz; Biodiversität; Erhalt der Kulturlandschaft. Eine der Maßnahmen ist die Förderung von Blühflächen. Für die Förderung ab 2015 besteht die Verpflichtung, bestimmte Qualitätsanforderungen einzuhalten und spezielle Saatgutmischungen (mit genauer Rezeptur) zu verwenden, die von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft vorgegeben werden.

Bayerische KULAP-Blühmischungen bieten sowohl Nektar und Pollen für blütensuchende Insekten als auch Struktur, Deckung und Äsung für Wildtiere. Es sind Mischungen mit verschiedenen, standortangepassten Blütenpflanzen, die keine Probleme in der Fruchtfolge darstellen. Sie unterscheiden sich deutlich von Mischungen im städtischen Bereich, die viele fremdländische Arten enthalten und von Mischungen für die Biogaserzeugung, die Massenwüchsigkeit zum Ziel haben. Es werden nur floristisch unbedenkliche Arten verwendet, die im ökologischen Kreislauf eine bedeutende Rolle spielen. In den KULAP-Mischungen sind heimische Wildarten enthalten, die aus Ursprungsgebieten mit bayerischem Flächenanteil (UG 11-19, 21) kommen.

Quellen: www.lfl.bayern.de/iab/kulturlandschaft/030381/index.php
www.stmelf.bayern.de/kulap

BY - Bayern (KULAP)

93,5% Kulturpflanzen

6,5% Wildblumen

Ansaat: 10 kg/ha von April-Mai


24 BY - KULAP-Blühmischung (ZR)

einjährig, auf Flächen mit Zuckerrübenanbau

91,5% Kulturpflanzen

8,5% Wildblumen

Ansaat: 10 kg/ha von April-Mai


24 BY - KULAP-Lebendiger Acker

mehrjährig, trockene Standorte

57,6% Kulturpflanzen

42,4% Wildblumen

Ansaat: 10 kg/ha von April-Mai

warenkorb Ihr Warenkorb

Noch keine Produkte im Warenkorb

Bitte beachten Sie

Preise verstehen sich inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
 
Mindestbestellwert aktuell: 64,20 € in Summe und 3,21 € je Artikel.

Lieferzeit aktuell: ca. 1-2 Wochen.

Sedumsprossen:
Ab Mai bestellbar - in Kg-Schritten.