Kampagne „Tausende Gärten – Tausende Arten“

Ziel dieser bundesweiten Kampagne ist die Förderung der biologischen Vielfalt im Siedlungsgebiet durch die Produktion und Verbreitung einheimischer Wildarten.

Das Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten. Grüne Oasen, heimische Tiere und Pflanzen“ wird von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. koordiniert und  in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsladen Bonn e.V., der Agentur für nachhaltige Kommunikation tippingpoints GmbH sowie den Kooperationspartnern Naturgarten e.V. und dem VWW (Verband deutscher Wildsamen – und Wildpflanzenproduzenten e.V.) durchgeführt. Das Projekt wird durch das Bundesamt für Naturschutz  im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert.

Durch das Projekt sollen Potenziale für die biologische Vielfalt in Gärten, auf Balkonen sowie Grün- und Freiflächen erschlossen werden, indem Bürger und Bürgerinnen für die Ansaat und Pflanzung  von Wildpflanzen begeistert und insgesamt Interesse und Wissen für naturnahe Gärten unterstützt werden. Dazu werden vielfältige Beratungsangebote geschaffen, Netzwerke geknüpft und Gärtnereien bzw. Gartenmärkte zu Produktion und Verkauf  von Wildpflanzen gewonnen, um das Angebot an heimischen Wildpflanzen bundesweit zu vergrößern.

Die Firma Rieger-Hofmann liefert das Ausgangssaatgut an die Gärtnereien zur Produktion von Wildpflanzen-Einzelarten und Pflanzpaketen für verschiedene Standorte.

Info

Mehr zum Projekt finden Sie hier:

https://www.tausende-gaerten.de/