Verkehrsinselmischung

(Blumen 50% / Gräser 50%)

Verwendung

Optisch ansprechende und wirtschaftliche Begrünung für begrenzte, direkt dem Verkehr ausgesetzte Flächen. Eine Ansaat auf magersten Substraten (z. B. Kalksplitt) mit sehr geringer Humusauflage als Keimlingsbett ist möglich. Der gütegesicherte Kompost sollte etwa 1 cm hoch aufgebracht und leicht ins Substrat eingearbeitet werden. Im Spätsommer oder zeitigen Frühjahr ansäen. Bei Ansaat im späten Frühjahr sollte eine Beregnungsmöglichkeit vorhanden sein oder die Fläche mit Heu (0,5 kg/m²) oder Grasschnitt (2 kg/m²) locker abgedeckt werden.

Charakteristik

Sehr buntblumige und langanhaltende Blühaspekte. Geringer Masseaufwuchs bei einer Höhe von max. 80 cm.

Pflege

Ein Schnitt im Jahr. Mahd im Herbst bis zeitigem Frühjahr mit verzögertem Abräumen des Mahdgutes.

Ansaatstärke

4 g/m², 40 kg/ha

Schnellbegrünung

mit Bromus secalinus
2 g/m², 20 kg/ha

Ansaatzeitpunkt

Frühherbst oder zeitiges Frühjahr. Bei Ansaat im Sommer sollte die Fläche mit Heu (0,5 kg/m²) oder Grasschnitt (2 kg/m²) abgemulcht oder eine Beregnungsanlage installiert werden.

Füllstoff

zum Hochmischen auf 10g/m², 100 kg/ha


Blumen 50%%
Achillea millefolium
Gewöhnliche Schafgarbe
0.80
Allium lusitanicum
Berglauch
0.50
Anthemis tinctoria
Färber-Hundskamille
0.80
Anthyllis vulneraria
Gewöhnlicher Wundklee
1.50
Betonica officinalis
Heilziest
1.30
Buphthalmum salicifolium
Weidenblatt-Rindsauge
0.50
Bupleurum rotundifolium
Rundblättriges Hasenohr
0.80
Calendula arvensis
Acker-Ringelblume
2.00
Campanula glomerata
Knäuel-Glockenblume
0.30
Campanula persicifolia
Pfirsichblättrige Glockenblume
0.20
Campanula rapunculoides
Acker- Glockenblume
0.30
Campanula rotundifolia
Rundblättrige Glockenblume
0.30
Centaurea cyanus
Kornblume
2.50
Centaurea jacea
Wiesen-Flockenblume
1.50
Centaurea scabiosa
Skabiosen-Flockenblume
1.50
Clinopodium vulgare
Gewöhnlicher Wirbeldost
0.50
Dianthus carthusianorum
Kartäusernelke
2.00
Dianthus superbus
Prachtnelke
0.50
Galium verum
Echtes Labkraut
1.00
Hypericum perforatum
Echtes Johanniskraut
0.50
Hypochaeris radicata
Gewöhnliches Ferkelkraut
0.70
Inula salicina
Weidenblättriger Alant
0.20
Knautia arvensis
Acker-Witwenblume
1.50
Leontodon hispidus
Rauer Löwenzahn
0.80
Leucanthemum ircutianum/vulgare
Margerite
2.00
Malva moschata
Moschus-Malve
2.00
Melampyrum arvense
Acker-Wachtelweizen
0.30
Origanum vulgare
Gewöhnlicher Dost
0.40
Papaver dubium
Saatmohn
1.50
Pimpinella saxifraga
Kleine Bibernelle
0.50
Plantago media
Mittlerer Wegerich
0.40
Potentilla verna
Frühlings-Fingerkraut
0.30
Potentilla recta
Aufrechtes Fingerkraut
1.00
Primula veris
Echte Schlüsselblume
0.30
Prunella grandiflora
Großblütige Braunelle
1.00
Prunella vulgaris
Gewöhnliche Braunelle
1.50
Ranunculus bulbosus
Knolliger Hahnenfuß
1.50
Reseda lutea
Gelbe Resede
1.00
Rhinanthus minor
Kleiner Klappertopf
0.50
Salvia pratensis
Wiesen-Salbei
2.50
Salvia verticillata
Quirl-Salbei
2.00
Sanguisorba minor
Kleiner Wiesenknopf
2.50
Scabiosa columbaria
Tauben-Skabiose
0.50
Silene dioica
Rote Lichtnelke
1.00
Silene nutans
Nickendes Leimkraut
1.30
Silene vulgaris
Gewöhnliches Leimkraut
2.00
Teucrium chamaedrys
Edel-Gamander
0.50
Tragopogon pratensis
Wiesen-Bocksbart
1.00
gesamt %50
Gräser 50%%
Anthoxanthum odoratum
Gewöhnliches Ruchgras
9.00
Briza media
Gewöhnliches Zittergras
3.00
Bromus erectus
Aufrechte Trespe
8.00
Cynosurus cristatus
Weide-Kammgras
4.00
Festuca brevipila
Raublättriger Schwingel
8.00
Festuca cinerea
Blauschwingel
6.00
Koeleria pyramidata
Großes Schillergras
5.00
Melica transilvanica
Siebenbürgener Perlgras
2.00
Phleum phleoides
Steppen-Lieschgras
5.00
gesamt %50

Verkehrsinselmischung

(Blumen 50% / Gräser 50%)

für Magerstandorte im öffentlichen Grün
Die Mindestbestellmenge beträgt 0.0176 kg!
ab147.00 €/kg
Staffelung
unter 0.5kg178.50 €/kg
ab 0.5kg147.00 €/kg

In Bezug stehende Produkte

zurück

warenkorb Ihr Warenkorb

Noch keine Produkte im Warenkorb

Bitte beachten Sie

Preise verstehen sich inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Der Mindestbestellwert beträgt 63,00 € insgesamt und 3,15 € je Artikel.

Die Lieferzeit beträgt aktuell ca. 1-2 Wochen.

Wichtiger Hinweis

Die Mischungen Nr. 1-7, 9, 13, 15, 17, 20 werden auf Grundlage der Erhaltungsmischungsverordnung in Verkehr gebracht. (ErMiV)

Die Verantwortung für die Ausbringung von Saatgut liegt beim Anwender. Enthält eine Mischung für die freie Landschaft Arten, die nicht aus dem Vorkommensgebiet stammen (z.B. aus benachbarten Ursprungsgebieten) ist dafür nach §40 BNatschG eine Ausnahmegenehmigung bei den Naturschutzbehörden einzuholen.

Regionalkarte

Karte der Ursprungsgebiete und Produktionsräume