reficon

Biotopflächenansaat,
Vaihingen an der Enz / Oberriexingen

Bei der Fläche auf Gemarkung Oberriexingen handelt es sich um artenreiches Grünland, das im Rahmen der Flurbereinigung Vaihingen an der Enz (Neubaustrecke) als landschaftspflegerische Anlage hergestellt wurde.
Auf dem anstehenden Lößlehmboden wurde ein ca. 1,3 ha großer Acker eingesät, um in der Feldflur einen Ersatzlebensraum für Offenlandbrüter zu schaffen. Angesät wurde die Regelsaatgutmischung RSM 8.1.1. für Standorte ohne extreme Ausprägung. Sie wurde jedoch ausschließlich aus Wildformen der Gräser und Blumen zusammengestellt.

zurück

Info

Biotopflächenansaat,
Vaihingen an der Enz / Oberriexingen

Bauherr

Stadt Vaihingen an der Enz

Planer

Aussaatjahr

2005

Mischung

RSM 8.1.1. aus Wildarten, 5 g/m², (70 % Gräser, 30 % Blumen).