Logo Rieger Hoffmann

Charakteristische Merkmale des abnahmefähigen Zustands

Trotz der unterschiedlichen Deckung zeigen unsere Wiesenmischungen bei positiver Entwicklung charakteristische Merkmale, die Sie prüfen können. Dabei müssen Sie zwischen Standorten und Mischungen unterscheiden:

Mittlere bis feuchte Standorte:
Beispiele: Fettwiese, Blumenwiese, Blumenrasen, Feuchtwiese, Straßenbegleitgrün

  • früh einsetzende Blühphasen (Mitte Mai) aus zahlreichen Arten,
  • homogene, aber differenzierte und reich strukturierte Bestände, die Standortunterschiede nachzeichnen,
  • tragfähige Grünlandnarben ohne größere Fehlstellen mit Bedeckung über 50%,
  • Erreichen des ersten stabilen Zielzustands oft erst zum Ende der zweiten Vegetationsperiode.

Extremstandorte:
Beispiele: Sand- und Magerrasen, Verkehrsinselmischung, Bankettmischung, Pflaster- und Schotterrasen

  • früh einsetzende Blühphasen (Anfang Mai) aus zahlreichen Arten,
  • niedrige, aber differenzierte und reich strukturierte Bestände,
  • dichte Grünlandnarbe mit feinblättrigen Grasarten oder sehr lückige Narbe bei kräuterreichen Frühblühermischungen nachSommertrockenheit.
  • Erreichung des ersten stabilen Zielzustands oft erst zum Ende der dritten vollen Vegetationsperiode.