Logo Rieger Hoffmann

SICONA-Schotterrasen (Lux)

SICONA-Schotterrasen (LUX) (Blumen 50%/Gräser 50%)
Verwendung
Die Mischung wurde vom SICONA-Naturschutzsyndikat und dem Nationalmuseum für Naturgeschichte (MNHNL) in Zusammenarbeit mit der Rieger-Hofmann GmbH als artenreiche Wildkräutermischung für widerstandsfähige und dauerhafte Begrünung extensiver Flächen im Siedlungsbereich entwickelt. Eine Ansaat auf ungewaschenem Splitt, Sand oder Kies mit geringer Humusauflage ist möglich. Charakteristik
Sehr buntblumige, niedrigwüchsige und lange anhaltende Blühaspekte mit trockenheitsverträglichen Arten. Ansaat auf magerste Substrate (z.B. Kalksplitt) mit geringer Humusauflage als Keimlingsbett.
Der gütegesicherte Kompost sollte etwa 1,5 cm hoch aufgebracht und leicht ins Substrat eingearbeitet werden. Optimale Ansaatzeiten sind der Frühherbst oder das zeitige Frühjahr. In der warmen Jahreszeit sollte eine Beregnungsmöglichkeit vorhanden sein oder die Fläche abgemulcht werden.
Dazu eignen sich unkrautfreier Grasschnitt (2 kg/m²) oder Heu (0,5 kg/m²), die locker auf der Fläche ausgebracht werden.
Pflege
Ein Schnitt im Jahr. Mahd im Herbst bis zeitigem Frühjahr mit verzögertem Abräumen des Mahdgutes. Bei der Neuanlage der Fläche empfehlen wir – je nach Ausgangssubstrat – eine organisch-mineralische Startdüngung.
Ansaat
4 g/m², 40 kg/ha (Blumen 50% / Gräser 50%)
2 g/m², 20 kg/ha (Blumen 100%) März-April oder Mitte August-September