Gute Nachricht:

Erste Ernten aus weiteren Ursprungsgebieten

Seit der Firmengründung Mitte der 90er Jahre versuchen wir, unseren Anbau zu optimieren und auszuweiten. Von etwa 10 Produzenten im Jahr 2007 stieg die Anzahl der für uns Wildsamen vermehrenden Partnerbetriebe stetig an.

Mit der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes im Jahr 2010 war klar, dass ab 2020 in der freien Landschaft nur noch Samen, die aus demselben „Vorkommensgebiet“ stammen, genehmigungsfrei ausgebracht werden dürfen.

Dies war für uns Ansporn, weitere Partner auch in Ursprungsgebieten zu gewinnen, in denen bislang wenig Nachfrage nach regionalen Wildartenmischungen bestand.

Inzwischen hat sich die Zahl der Vermehrungsbetriebe von 24 im Jahr 2012 und 42 im Jahr 2017 nun auf bundesweit auf 84 Anbauer im Jahr 2021 erhöht und damit in den letzten vier Jahren erneut verdoppelt.

Hier erste Eindrücke von den sich bei unseren Partnerbetrieben im Auf- und Ausbau befindlichen Vermehrungsflächen: